Neunter Sieg in Folge und wieder zu Null!

Neunter Sieg in Folge und wieder zu Null!

Bezirksligateam 29.04.2018

Diese alte Leier macht richtig Spaß: Schon wieder hat die FSV Sarstedt gewonnen, schon wieder hat sie 90 Minuten ohne Gegentor überstanden. Das Auswärtsspiel beim SC Asel erwies sich für die Mannschaft von Fabian Bodenstedt allerdings auch als eine nicht sonderlich hohe, 3:0 (2:0) hieß es am Ende eines extrem einseitigen Aufeinandertreffens. Der Vorsprung auf den drittplatzierten SV Türk Gücü Hildesheim beträgt weiterhin 15 Punkte, wobei der Verfolger noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand hat.
In der ersten Halbzeit wurden die mitgereisten Sarstedter Anhänger verwöhnt.
Sonnenschein, viele Chancen ihrer Mannschaft und ein Traumtor. „Da haben wir es sehr ordentlich gemacht gegen einen schwachen Gegner, der überhaupt keine Ambitionen hatte, zu reagieren. Asel hat nur reagiert“, sagte Bodenstedt. Apropos reagieren: Das tat Dominik Rössig nach einem Fehlpass der Gastgeber, als er souverän unten rechts zum 1:0 einnetzte (11.). Kurz darauf dann besagtes Traumtor: Ein Freistoß von Pavel Dyck aus 25 Metern wurde von der Mauer geblockt, der Ball landete vor den Füßen von Levi Sklarek, der nicht lange fackelte und das Spielgerät oben in den Giebel jagte (16.). Der Freien Sportlichen Vereinigung boten sich nun Chancen beinahe im Minutentakt, doch so wie Dominik Müller nach Pass von Dyck an Asels Keeper Moritz Landsberg scheiterte (19.), ließen auch andere gute Gelegenheiten liegen. Anders lief es in Hälfte zwei: Zwar hatte Blau-Weiß gefühlt 90 Prozent Ballbesitz, zwingende Torchancen waren nun jedoch Mangelware. Dass die Sarstedter gegen einen noch tiefer stehenden Gegner einen Gang runterschalteten, war nur menschlich. Einmal durfte ihr Anhang aber noch jubeln: Nach einer Flanke von Tilo Neumann erhöhte der eingewechselte Hakan Avci (75.). „In der zweiten Hälfte haben wir uns ein wenig geschont“, sagte Bodenstedt mit Blick auf das Kreispokal-Halbfinale am Dienstag (15 Uhr) beim VfR Germania Ochtersum. „Das war dann keine Glanzleistung. Aber wir haben nichts zugelassen, dafür war Asel auch viel zu harmlos.“

 

--- 2. Herren verliert deutlich ---

Beim SSV Förste, dem neuen Tabellenführer der 1. Kreisklasse A, hielt sich die Reserve lange Zeit schadlos, was nicht zuletzt an Torhüter Nils Kleinert, der mehrfach glänzend parierte, unter anderem in der 17. Minute im Eins-gegen-eins. Irgendwann war jedoch auch er geschlagen, am Ende unterlag das Team von Robert Breitkopf verdientermaßen mit 0:4 (0:1). Gerade zu Anfang hätten die Sarstedter aber durchaus auch selbst treffen können, so strich der Distanzschuss von Melvin Beganovic nur knapp über das Tor der Gastgeber (10.). In Minute 34 war Kleinert dann jedoch das erste Mal geschlagen, eine Ecke wurde nicht entscheidend geklärt, sodass ein Förster Akteur mühelos von Höhe des Elfmeterpunkts einschieben konnte. Im zweiten Durchgang machten die Platzherren im Stile eines Topteams schnell den Sack zu (50., 64.). Alexander Skabowski hatte in der 73. Minute die größte Sarstedter Chance per Fallrückzieher, „das war sehenswert, aber brotlose Kunst“, konstatierte Breitkopf. Den Schlusspunkt setzten die Förster mit dem 4:0 (85.). Auch die zweite Mannschaft ist bereits am Dienstag wieder im Einsatz, sie hat um 15 Uhr den SV Algermissen zu Gast.

SC Asel

0 : 3

1. FC Sarstedt

Sonntag, 29. April 2018 · 15:00 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 26. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.