Bodenstedt-Elf mit 5:1-Heimsieg gegen den SV Einum

Bodenstedt-Elf mit 5:1-Heimsieg gegen den SV Einum

Bezirksligateam 03.09.2018

Nach drei sieglosen Spielen holen die Blau-Weißen wieder drei Punkte

Bildanker

Hauptsponsor „Arosta“ überreicht heute symbolisch die neuen Trikots, Taschen und Polo-Shirts. Frau Elke Junker-Nordmann bekam zusätzlich einen Blumenstrauß als kleines Dankeschön.

 

Aufsteiger 1. FC Sarstedt hat sich mit einem 5:1 (4:0)-Heimsieg gegen den SV Einum nach zuletzt drei Pflichtspielniederlagen am Stück das erhoffte Erfolgserlebnis verschafft. „Das war schon eine starke Leistung“, lobte Coach Fabian Bodenstedt seine „stark ersatzgeschwächte“ Mannschaft.

Die Hausherren trafen auf den erwartet defensiv eingestellten und robust zur Sache gehenden Gegner. „Die Jungs haben das aber gut gelöst“, freute sich der Trainer. Sein Team sei defensiv extrem konzentriert gewesen hinten und habe nichts anbrennen lassen. „Und im Abschluss waren wir heute extrem effizient.“ In der 17. Minute schlug eine von Kodjo-Aristide Wayi als Flanke gedachte Hereingabe im langen Eck des Einumer Tores ein. Aaron Ludewig erhöhte nach Zuspiel von Eugen Klein per Kopf auf 2:0 (22. Minute), und Klein selbst ließ nur eine Minute später per Foulelfmeter den dritten Treffer folgen. Als dann auch noch der Einumer Lennard Riemann die gelb-rote Karte sah (29.), war aus Sicht der Gastgeber die Kuh vom Eis. „Das war praktisch die Entscheidung“, so Bodenstedt. Noch vor der Pause nutzten die Sarstedter einen katastrophalen Fehlpass des SVE, um durch Dominik Müller das 4:0 nachzulegen (39.).

Nach dem Wechsel habe seine Mannschaft mit der Führung im Rücken und in Überzahl – einen halben Gang zurückgeschaltet. Die Gastgeber beschränkten sich darauf, das Geschehen zu kontrollieren, gingen nicht mit letzter Konsequenz auf Torejagd. „Wir hatten schon noch die eine oder andere Chance, aber nichts Hundertprozentiges mehr.“ Den Einumer Ehrentreffer durch Pascal Grist, der eine Inkonsequenz der Sarstedter Defensive zum 1:4 nutzte (59.), beantwortete der Liga-Neuling durch einen sehenwerten Angriff, den Moritz Hasse zum 5:1-Endstand vollendete (81.).

Ein Wermutstropfen für die Sieger war die rote Karte gegen Batiston Musema, der nach einem Foul an sich noch einmal das Bein nachzog und damit seinen Gegenspieler zu Fall brachte (83.). „Für dieselbe Aktion gab es für den Einumer Spieler in der ersten Halbzeit nur Gelb“, ärgerte sich Bodenstedt.

1. FC Sarstedt

5 : 1

SV Einum

Sonntag, 2. September 2018 · 15:00 Uhr

Bezirksliga Hannover Staffel 4 · 05. Spieltag

Zuschauer: 150

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.