Drei Punkte in letzter Minute

Drei Punkte in letzter Minute

Bezirksligateam 15.04.2018

Der Sturm gewinnt Spiele, die Abwehr Meisterschaften – die FSV Sarstedt ist auf dem besten Weg, diese Fußball-Weisheit zu bestätigen. Beim 1:0 (0:0) beim VfR Germania Ochtersum blieben die Blau-Weißen in der Kreisliga zum fünften Mal hintereinander ohne Gegentor, der Auswärtserfolg bedeutet einen großen Schritt auf dem Weg zum ersehnten Aufstieg. „Ein Lob an das Team dafür. Nichtsdestotrotz müssen wir weiter konzentriert arbeiten und spielen“, sagte Trainer Fabian Bodenstedt, dessen Team weiterhin von der Tabellenspitze grüßt und mittlerweile elf Punkte zwischen sich und die drittplatzierten Ochtersumer gebracht hat.
Die Sarstedter legten im Spitzenspiel rasant los, nach einem langen Ball von Tilo Neumann kam Dominik Rössig auf dem Weg zum Tor der Gastgeber zu Fall, doch der Pfiff des Schiedsrichters verbunden mit der dann fälligen roten Karte für eine Notbremse blieb aus (1.). Die erste Annäherung ans gegnerische Gehäuse dann in der 10. Minute durch Batiston Musema, sein Seitfallzieher segelte jedoch deutlich über den Querbalken. Wesentlich knapper ging es kurz darauf beim Freistoß von Aaron Ludewig zu, der nur Zentimeter über das Tor strich (15.). Von den Gastgebern war lange Zeit nichts zu sehen, auch die dritte gute Gelegenheit gehörte den Sarstedtern: Nach einem Freistoß von Dominik Rössig von der rechten Seite köpfte Daniel Schlesag den Ball jedoch über die Latte (24.). Dann ein Nackenschlag für den Primus: Anh-Minh Nguyen musste verletzungsbedingt vom Feld, für ihn kam Arthur Narloch in die Partie (33.). „Trotz einiger Ausfälle und der verletzungsbedingten Umstellung haben wir das gut gemacht“, sagte Bodenstedt, der kurz vor der Pause allerdings zweimal tief durchatmen musste. Zunächst setzten die Ochtersumer aus aussichtsreicher Position einen Lupfer über das Tor von Tom Klee (40.), dann rettete Ludewig mit einer starken Grätsche in höchster Not , nachdem ein Querpass von Levi Sklarek zu Neumann zu kurz geraten war (45.).
Im zweiten Durchgang gestaltete sich die Partie zunächst ausgeglichen, die erste Torchance gehörte aber erneut den Gästen. Nach einer Ecke von Dominik Rössig legte Neumann den Ball vom langen Pfosten zurück in die Mitte, doch Schlesag setzte ihn über den Kasten (56.). Kurz darauf fischte Ochtersums Torhüter einen Freistoß von Ludwig aus 16 Metern sensationell aus dem Winkel (61.). Auch beim Kopfball kurz darauf von Schlesag war er zur Stelle (63.). Vieles deutete auf ein torloses Unentschieden hin, als sich noch einmal den Platzherren eine große Gelegenheit bot. Ein Rückpass von Neumann zu Klee geriet zu kurz, ein Ochtersumer spritzte dazwischen, doch mit vereinten Kräften konnten Klee und Ludewig den späten Gegentreffer verhindern (79.). Und dann durften die Sarstedter endlich jubeln: Der Keeper der Gastgeber wollte hochsteigen, wurde dabei jedoch vom eigenen Mitspieler unterbaut. Musema war der Nutznießer und konnte zum Siegtreffer einschieben (89.). „In der zweiten Hälfte haben wir nicht mehr dominiert, aber kämpferisch alles gegeben“, resümierte ein erleichterter Bodenstedt. Der Sieg war übrigens das passende Geschenk für Platzwart Jürgen Meyer, der am Spieltag seinen 60. Geburtstag feierte.
Schon am Mittwoch geht es für die Freie Sportliche Vereinigung weiter, um 19 Uhr gastiert sie beim Tabellen-13. SV Freden. Die Reserve, die an diesem Wochenende spielfrei war, ist zeitgleich zu Hause im Einsatz. Zu Gast im Sportpark ist der Spitzenreiter 1. Kreisklasse A, der VfB Oedelum.

VFR Germania Ochtersum

0 : 1

1. FC Sarstedt

Sonntag, 15. April 2018 · 15:00 Uhr

Kreisliga Hildesheim · 24. Spieltag

Startaufstellung

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.