FSV Sarstedt bittet aufs Hallenmasters-Parkett

FSV Sarstedt bittet aufs Hallenmasters-Parkett

Bezirksligateam 29.12.2017

Zwei Regionalligisten mischen mit / Gastgeber veranstaltet Tombola zum 15-jährigen Jubiläum

Bei der Jubiläumsauflage des Sarstedter REWE-Hallenmasters am 05. Januar 2018 werden wieder namhafte Mannschaften aus Hannover und Hildesheim auf dem Parkett mitmischen. Der Budenzauber in der Sporthalle der Schiller-Oberschule wird nun bereits zum 15. Mal ausgetragen. Das extrem starke Teilnehmerfeld, das in der Region seinesgleichen sucht, besteht neben dem Gastgeber aus den Viertligisten TSV Havelse und 1. FC Germania Egestorf/Langreder, dem Landesliga-Spitzenteam HSC Hannover, dessen Klassengefährten SV Bavenstedt und TSV Burgdorf sowie den Bezirksligisten TuSpo Schliekum, dem Koldinger SV und dem SC Harsum. Und dann ist da noch Vorjahresssieger OSV Hannover, ebenfalls Landesligist, der im spannenden Vorjahresfinale mit 2:1 gegen die TSV Burgdorf die Oberhand behielt und neben 600 Euro Preisgeld auch den kolossalen Toto-Lotto-Wanderpokal mit auf die Heimreise nahm. Das 12er-Teilnehmerfeld komplettieren schlussendlich die beiden Finalisten vom Qualifikationsturnier, welches am 04. Januar 2018 in der Halle stattfinden wird. Für Viktor Rosenfeld, zweiter FSV-Fußballvorsitzender, ist das Prestige-Turnier mittlerweile zur festen Größe im regionalen Fußball in und weit um Sarstedt geworden: „Die Halle ist jedes Jahr rappelvoll, die Mannschaften bieten ihre besten Kicker auf und die Zuschauer wissen einfach, hier wird viel geboten, sowohl auf und neben dem Hallenparkett.“


Seit 2003 richtet die Freie Sportliche Vereinigung aus Sarstedt ihr Hallenmasters aus. Alles hat sich im Laufe der Jahre bewährt: Der Termin, der Turniermodus, der Spielort und das Drumherum. „Da haben wir intern im letzten Jahr beschlossen, mal etwas Neues auszuprobieren“, sagte Rosenfeld. Und die beiden Turniermacher Matteo Menchise und Viktor Rosenfeld haben mit der Qualifikationsrunde für unterklassige Teams voll ins Schwarze getroffen. Die zweitägige Veranstaltung war mit erheblichen Mehraufwand verknüpft. Das Risiko es einzugehen, hat sich gelohnt. Das Turnier stieß auf große Resonanz, denn schon im Vorfeld sorgten die vielen Mannschaftsanfragen für freudige Überraschung bei den Turnierverantwortlichen. „Die anfragenden Vereine wollten sich alle mit einem Finaleinzug beim Qualifikationsturnier für das Hallenmasters tags drauf qualifizieren. Und weil nun diese Veranstaltung so gut ankam, werden wir die Qualifikationsrunde erneut austragen“, sagte Rosenfeld. Wie schon für das Hauptturnier, können die beiden für die zweite Auflage des Qualifikationsturniers ein beachtliches Teilnehmerniveau präsentieren. Die zwei Bezirksligisten SV Einum und SV Alfeld sind dabei sicherlich als Favoriten zu nennen, doch auch von den drei Kreisligisten aus Laatzen und den Mannschaften aus der Kreisliga Hildesheim ist einiges zu erwarten. Wenn es tags drauf zu den Duellen mit vornehmlich Regional- und Landesligisten kommt, würden sie alle die Rolle tauschen und als krasse Außenseiter in die Spiele gehen. Was man als Qualifikant dennoch imstande ist zu leisten, zeigte im letzten Jahr der VfL Borsum. Die Hildesheimer aus dem Borsumer Wald sorgten für mächtig Furore in der Halle und spielten sich mit ihren lautstarken Fans im Rücken regelrecht in einen Rausch. Der Weg endete für den VfL erst im Halbfinale. Am Ende sprang ein hervorragender vierter Platz heraus. Man darf gespannt sein, wer sich bei der nächsten Qualifikationsrunde eines der beiden begehrten Tickets für das Kräftemessen mit den Großen sichert.


Neben den Partien auf dem Hallenparkett gehört zum diesjährigen Rahmenprogramm auch eine große Tombola mit vielen tollen Preisen. Als Hauptgewinn winkt vom Reiseland 2000 eine Mini-Kreuzfahrt für zwei Personen im Wert von 400 Euro. Zudem werden viele weitere Sachpreise verlost, unter anderen handsignierte Bundesligatrikots von Hannover 96, Borussia Mönchengladbach, Bayer Leverkusen, Borussia Dortmund, TSG Hoffenheim und SC Paderborn. Um eine zweitägige Veranstaltung wie das Sarstedter REWE-Hallenmaster möglich zu machen, bedarf es einiger Sponsoren. „Daher möchten wir allen Unterstützern im Vorfeld ganz herzlich danken“, sagte Rosenfeld. Als Namensgeber und Hauptsponsor des Turniers konnten die Turnierverantwortlichen wie schon die Jahre zuvor den Handelskonzern REWE gewinnen. Für Bezirksleiter und Bayern München-Fan Maik Renner ist es dennoch die erste Veranstaltung dieser Art. „Bisher kenne ich den Hallenfußball nur aus dem Fernsehen, jetzt schaue ich mir das Treiben mal aus der Nähe an.“ Im Vordergrund steht „das Fairplay und natürlich soll der Beste gewinnen“, sagte Renner und freut sich auf eine besonders „torreiche Veranstaltung.“

Cookie-Hinweis

Diese Website verwendet Cookies gemäß unserer Datenschutzerklärung, um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern. Weitere Details zur Nutzung und Deaktivierung von Cookies erfahren Sie hier.

Einverstanden

Cookie-Informationen

Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Es werden keine der so gesammelten Daten genutzt, um Sie zu identifizieren oder zu kontaktieren.

Cookies sind kleine Dateien, die lokal auf Ihrem Computer gespeichert werden. Diese Dateien können keinen Schaden an Ihrem Computer anrichten.

Besuchen Sie die Internetseite des Bundesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit, um mehr über Cookies und lokalen Speicher zu erfahren.

Wenn Sie keine Cookies durch diese Website speichern lassen möchten, können Sie dies direkt in Ihrem Browser einstellen. Wie dies für Ihren Brwoser funktioniert, erfahren Sie bei Klick auf den jeweiligen, nachfolgenden Button.